schnickebiers.de

Der Name Schnickebiers ist nicht sehr bekannt. Was ist das? Oder besser gesagt wer war das?

Sie nannten sich „eine der schlechtesten Bands der Welt“. Sie machten Musik im Bereich Punk. Doch wozu kann man den Namen dieser ehemaligen Band verwenden? Für was eignet er sich am besten? Das liegt ja auf der Hand: Bierwerbung? Und wie wirbt man für Bier?

Zum Beispiel indem man Bierdeckel damit bedruckt. Doch seit wann gibt es diese Art der Werbung? Bis ca. 1920 wurden die Bierdeckel nur mit dem Namen der Brauerei bedruckt. Ab da wurde diese Untersetzer vermehrt als Werbemittel für andere Unternehmen eingesetzt. Das erste Mal wurde um 1930 die Bierteller im Offsetdruckverfahren bedruckt. Von nun an wurde die Bierdeckelwerbung immer häufiger genutzt.

Doch wie funktioniert so etwas? Zuerst sollte man sich Gedanken über die Form des Bierdeckels machen. Wie soll er sein? Rund? Quadratisch? Und was soll drauf? Einen Bierglasuntersetzer kann man auf einer Seite oder beidseitig bedrucken. So sollte man sich überlegen was auf welcher Seite zu sehen sein soll.

Zum Beispiel kann auf einer Seite ein Bild oder Logo zu sehen sein während auf der Rückseite eine kleiner Text steht. Beim Text sollte man auf die Länge und die Schriftgröße achten. Was nützt es einen, wenn man die Bierdeckel bedrucken lässt und keiner kann den Text lesen, weil die Schrift zu klein ist oder eine verkehrte Schriftart gewählt wurde. Wie bei vielen anderen Artikeln kann man heutzutage die Glasuntersetzer individuell bedrucken.

Das geht zum Beispiel über Internet. Es gibt dazu viele Anbieter. Dabei werden die Deckel in verschiedenen Formen angeboten, zum Beispiel rund, quadratisch, herzförmig, sechseckig und andere mehr. Auch die Farben sind vielfältig. Die Daten für den Druck werden hochgeladen und nach einigen Wochen erhält man dann das Ergebnis. So kann man auch Bierdeckel für Feiern und Feste bedrucken lassen.

Wie bei anderen Artikeln ist auch hier die Sammelleidenschaft ausgebrochen. Es gibt viele Menschen die die bedruckten Untersetzer sammeln. Dadurch wurde der Druck von kleinen Auflagen rentabel. Doch warum werden Bierdeckel bedruckt, um mit ihnen zu werben? Es gibt dafür verschiedene Gründe. Zum einen wirken sie sympathisch und nicht aufdringlich. Das liegt an der entspannten Freizeit- und Pausenatmosphäre, die in Gaststätten herrscht. Sie dienen auch als Merk- und Erinnerungszettel. Und ist das Motiv ansprechend oder die Informationen darauf interessieren einen werden diese Bierteller gerne mit nach Hause genommen.

Hinweis: Dies ist nicht die offizielle Webseite zur Band Schnickebiers.